Abgeschlossene Projekte

Projekttitel: Erstellung eines Baulücken- und Leerstandskatasters

 

Antragsteller: Gemeinde Uetze, Samtgemeinde Wathlingen,
Samtgemeinde Flotwedel, Stadt Celle - Ortsteil
Altencelle

 

Ort: ILE-Region Aller-Fuhse-Aue

Umsetzungszeitraum: Ab 2013 fortlaufend
Projektbeschreibung:

Im Zuge des demographischen Wandels wird die Zahl der Leerstände in vielen ländlichen Kommunen und Gemeinden steigen. Die Kommunen sollten dieses Thema daher schon heute möglichst offensiv angehen. Hierzu kann die Einrichtung eines Baulücken- und Leerstandskatasters als regionales Monitoringsystem zur Beobachtung des Wohnungsmarktes ein erster wichtiger Schritt sein. Mit dem Kataster ist es möglich, Leerstände und Baulücken im Bestand zu erfassen und die Inhalte bedarfsgerecht auszuwerten. Die Informationen stehen auf einem web-basierten Informationssystem des LGLN zur Verfügung und können in Karten, Datenblättern oder Listen abgefragt werden.

Ziel des Projekts ist es, eine Möglichkeit zur Beobachtung der Entwicklung im Wohnungsbestand zur Erhaltung der Siedlungsgrenzen und Vermeidung von Leerständen zu geben. Zudem kann das Leerstandskataster als Planungsgrundlage einer Bestandsumstrukturierung zur Erhaltung der vorhandenen Infrastruktur oder Ortsentwicklung dienen.

Projekttitel: Gestaltungsmaßnahmen am Kulturhaus

 

Projektträger: Gemeinde Wienhausen

 

Ort: Wienhausen

 

Umsetzungszeitraum: April 2013 - Juni 2014

 

 

Projektbeschreibung:

Das ehemalige Rathaus der Samtgemeinde Flotwedel wurde im Jahr 2011 zu einem Kulturhaus und einem Touristeninformationszentrum umgebaut. Daher ist eine Neuordnung des Außenraumes notwendig geworden. Die
Straßenführung wird dahingehend geändert, dass das Gebäude stärker in den Mittelpunkt gerückt wird. Weiterhin werden Bezüge zur angrenzenden, neu gestalteten Hotelanlage der Lebenshilfe Celle geschaffen. Die Gestaltung der Außenanlage wird sich auf die Bereiche Vorplatz, Pflasterung, Ausstattung und Bepflanzung erstrecken. Zudem sollen sowohl der gesamte Außenbereich, als auch der Zugang zu der geplanten öffentlichen Toiletten barrierefrei gestaltet werden.
Durch die räumliche Umgestaltung entsteht ein harmonisches Ensemble aus Kloster, Kulturhaus, Trauinsel und Hotel, was diesen Ort zu einem besonderen Anziehungspunkt werden lässt. Sowohl die Gemeinde Wienhausen, als auch die gesamte ILE-Region Aller-Fuhse-Aue werden somit um eine besondere regionale Attraktivität reicher, die sowohl touristische wie auch Identität stiftende Potenziale ausschöpft.

Projekttitel: Aufbau eines Wissensnetzwerks für die ILE-Region Aller-Fuhse-Aue

 

Projektträger: Samtgemeinde  Flotwedel

 

Ort: ILE-Region Aller-Fuhse-Aue

 

Umsetzungszeitraum: Juli 2013 - Juli 2014

Projektbeschreibung: In jedem Ort, in jeder Region leben Menschen mit besonderen Kenntnissen und Fertigkeiten. Leider bleibt dieses Wissen oft im Verborgenen, obwohl viele Menschen daran interessiert sind, ihr Wissen zu teilen und anderen zu helfen. Demgegenüber versuchen Ratsuchende eher im Internet als im unmittelbaren Umfeld Antworten auf ihre Fragen zu finden.

Wie können wir also regional vorhandenes Wissen sichtbar machen? Wie können wir Menschen motivieren, ihr Wissen zu teilen? Können wir geschützte Räume für Kommunikation schaffen, in denen wir Fragen und Antworten austauschen? Das sind die Fragen, mit denen sich die Projektgruppe „Wissensnetzwerk" der ILE-Region „Aller-Fuhse-Aue" in den kommenden zwölf Monaten befassen wird. Ideengeberin für das Projekt ist das Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum KESS, das in den Gemeinden der ILE-Region mehrere Orte der Begegnung anbietet

Ziel des Projekts ist die Förderung von Austausch und Begegnung mit technischer Unterstützung durch eine Datenbank. Geschulte Mitarbeiter werden zukünftig Anfragen unter zur Hilfenahme einer Datenbank bearbeiten können. Das Projekt „Wissensnetzwerk" hat für Niedersachsen modellhaften Charakter. Erste Anfragen bzgl. einer Übertragbarkeit auf andere Regionen wurden bereits an das Regionalmanagement „Aller-Fuhse-Aue" herangetragen.

Projekttitel: Errichtung eines Familienhauses

 

Projektträger: Gemeinde Uetze

 

Ort: Uetze

 

Umsetzungszeitraum: September 2013 - Juli 2014

Projektbeschreibung: In unmittelbarer Nähe zum Freibad von Uetze entsteht das neue Familienhaus. Das Familienhaus besteht aus zwei Funktionsbereichen mit drei Schwerpunkten: Kleinkindbetreuung (Krippe) für Kinder unter 3 Jahren, Kindergarten für Kinderbetreuung ab 3 Jahren sowie einem Familienbereich. Das Motto lautet: Das Familienhaus Uetze (ist) ein Freiraum für Bildung und Bewegung (und bietet) Spielraum für Kinder und Erwachsene.

Eine zentrale Rolle spielen bei der pädagogischen Ausrichtung die Aspekte des ganzheitlichen lebenslanges Lernen sowie der Inklusion. Das Nutzungskonzept greift die Empfehlungen und Erfordernisse des 2010 erstellten Demografieberichtes für die Gemeinde Uetze auf. So werden zwei relativ kleine, nicht mehr ausbaufähige, teils nicht barrierefreie Kindertageseinrichtungen in dem Neubau vereint. Zusätzlich wird durch die Integration eines Familienbereiches die bereits vorhandene, weit in das dörfliche Gemeinwesen hineingreifende familienbildende Arbeit sowie deren regionale Netzwerkarbeit intensiviert. Ein wichtiger Partner ist dabei das KESS aus Nienhagen.

Projekttitel: Erstellung einer „Mobilitätsstrategie" für die ILE-Region „Aller-Fuhse-Aue"

 

Projektträger: Gemeinde Adelheidsdorf

 

Ort: ILE-Region Aller-Fuhse-Aue

 

Umsetzungszeitraum: Dezember 2013 - Juli 2014

Projektbeschreibung: In der Region „Aller-Fuhse-Aue" leben insgesamt 52.000 Menschen. Neben dem öffentlichen Nahverkehr (CeBus Celle, Verbundtarif Region Braunschweig (VRB) sowie Verkehrsverbund der Region Hannover (GVH)) existiert in der Samtgemeinde Flotwedel ein Bürgerbus-Verein, der bereits seit einigen Jahren im Gebiet der Samtgemeinde Flotwedel einen Bürgerbus betreibt. In der Samtgemeinde Wathlingen gab es bereits Bestrebungen ebenfalls einen Bürgerbus einzurichten. Zurzeit wird in der Gemeinde Adelheidsdorf an einem Konzept zur Einrichtung eines örtlichen Bürgerbusses gearbeitet. Aus diesem Grund soll für die gesamte Region „Aller-Fuhse-Aue" eine Studie erarbeitet werden, die Antworten findet, wie die Mobilität im ländlichen Raum zukünftig aussehen könnte.
Ziel ist es, älteren Menschen im ländlichen Raum Mobilitätsmöglichkeiten neben dem eigenen Pkw anbieten zu können und damit wohnhaft im ländlichen Raum bleiben zu können. Eine weitere Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die in besonderem Maße auf eine elternunabhängige Mobilität angewiesen sind. Die in der Region aktiven Initiativen (u.a. Bürgerbus Flotwedel sowie Adelheidsdorf) werden mit ihren spezifischen Fragestellungen eingebunden. Anhand von Informationsveranstaltungen sowie einer Haushaltsbefragung soll eine aussagekräftige Datengrundlage geschaffen werden.

 

Weiterführende Links zum Thema:

Pendlerportal.de

Bürgerbus Flotwedel

Gemeinde Adelheidsdorf

Projekttitel: Begnungszentrum Langlingen

 

Projektträger: Gemeinde Langlingen

 

Ort: Langlingen

 

Umsetzungszeitraum: Dezember 2013 - Oktober 2014

Projektbeschreibung:

Aufgrund des allgemeinen Strukturwandels in der Gemeinde Langlingen in Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft haben sich viele Arbeitsplätze an andere Orte verlagert. Gleichzeitig haben die lange bestehenden kreativen und kommunikativen Angebote abgenommen oder bestehen gar nicht mehr (wie der „gemischte Chor" oder das Laienspieltheater).

Vor diesem Hintergrund und im Wissen um den demografischen Wandel, der sich sowohl in der Kirche als auch im Leben der Dorfgemeinschaft deutlich bemerkbar macht, soll ein gemeinsames "Begegnungszentrum" in Langlingen entstehen. Zu diesem Zweck soll das kirchliche Gemeindehaus in seiner Nutzung entsprechend erweitert bzw. umgebaut werden. Gleichzeitig soll ein zweites Gebäude errichtet werden, das mit dem bestehenden Gemeindehaus verbunden wird, so dass zusammen ein gemeinschaftlich nutzbares Begegnungszentrum entsteht.

 Status: Die Maßnahme befindet sich in der Umsetzung.

Projekttitel: Umgestaltung der Trauinsel in Wienhausen

 

Projektträger: Samtgemeinde Flotwedel

 

Ort: Wienhausen

 

Umsetzungszeitraum: November 2012 - Juni 2013

Projektbeschreibung:

Das ehemalige Rathaus der Samtgemeinde Flotwedel wurde im Jahr 2011 zu einem Kulturhaus und einem Touristeninformationszentrum umgebaut.

Die Trauinsel ist ein wichtiger Bestandteil des Gesamtbildes „Kulturhaus“, Hotel am Kloster und Kloster Wienhausen und somit ein wichtiger touristischer als auch identitätsprägender Ort innerhalb der Samtgemeinde Flotwedel.

Da es mittlerweile erlaubt ist, Trauungen auch außerhalb geschlossener Räume stattfinden zu lassen, wurde die Trauinsel für „Open-Air-Trauungen" attraktiver gestaltet, gleichzeitig wurde bislang ungenutzter Raum besser genutzt werden.

Zudem hat die ehemalige Dorfmitte als sehenswerte Anlaufstelle nicht nur für Hochzeitsgesellschaften, sondern auch für die Bewohner und Besucher der Gemeinde durch die Umgestaltung des Areals an Attraktivität gewonnen.

Projekttitel: Freizeitkarte für die Region Aller-Fuhse-Aue

 

Projektträger: Samtgemeinde Flotwedel

 

Ort: ILE-Region Aller-Fuhse-Aue

 

Umsetzungszeitraum: März 2013 - Juli 2013

 

Projektbeschreibung:

Wo gibt es schöne Fahrradrouten, wo kann man gut Essen oder wo kann man seine Gäste unterbringen? Dies alles und vieles mehr wurde in der Freizeitkarte für die ILE-Region Aller-Fuhse-Aue zusammengetragen. Es ist das erste gemeinsame Projekt der Samtgemeinden Flotwedel und Wathlingen, der Gemeinde Uetze und der Stadt Celle für den Ortsteil Altencelle in der ILE-Region „Aller-Fuhse-Aue".

Die Freizeitkarte wurde als themenbezogene Rad- und Wanderkarte entwickelt und gibt Besuchern und Einheimischen der ILE-Region Aller-Fuhse-Aue einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten sowie Naherholungs- und Freizeitmöglichkeiten.

Die Erarbeitung erfolgte unter aktiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aus der Region. Mehr als 300 Anbieter zeigen die Vielfalt und das große Angebotsspektrum für den Bereich Naherholung und Tourismus in der Region Aller-Fuhse-Aue.

Mit der Ausweisung der vielschichtigen Möglichkeiten in Form der Freizeitkarte wurde die Attraktivität für die regionale Naherholung, insbesondere im Bereich Tourismus nachhaltig gesteigert. Die vernetzte Darstellung der vorhandenen Möglichkeiten bietet sowohl den Bewohnern der Region, als auch den Touristen
die Möglichkeit, Ausflüge und Touren besser planen zu können und sich über weitere Möglichkeiten zur Naherholung und Freizeitgestaltung umfassend zu informieren.

 

Zum Download bzw. zur Bestellung der Freizeitkarte geht es hier.